moodle button     Mahara logo

SO FINDEN SIE UNS

1. Kauffrau für Bürokommunikation vom Schulstandort Wolfhagen in 3wöchigem Praktikum in Großbritannien

Veröffentlicht in Erasmus News

Zum ersten Mal nahm eine Kauffrau für Bürokommunikation vom HBS-Schulstandort Wolfhagen teil am Programm für lebenslanges Lernen. Dafür erhielt sie eines der letzten zu vergebenden Stipendien aus dem EU-Programm Leonardo, das im Mai 2015 auslief.

comp Linda

  Linda Bott, im zweiten Jahr ihrer Ausbildung bei VW, begab sich im Mai diesen Jahres mutig allein per Bus von    Kassel-Wilhelmshöhe über Nacht nach London und von dort weiter per Bus nach Plymouth im Süd-Westen Englands. Dort wurde sie von ihrer Gastfamilie empfangen und verbrachte drei interessante Wochen im malerischen Plymouth. Linda war für eine Hochzeitsfotografin tätig und ihre Arbeit wurde hoch geschätzt. Betreut wurde sie vor Ort von der Partnerorganisation Tellus ltd., mit der die HBS seit Jahren zusammen arbeitet. Diese sorgte auch für Sprachunterricht und kulturelles Rahmenprogramm. So sprach Linda nicht nur englisch, sondern profitierte auch von ihren Französisch- und Spanischkenntnissen, die sie im Freizeitbereich mit anderen Lernenden aus EU und aller Welt fleißig zum Einsatz brachte. Ihr Kommentar zum Auslandsaufenthalt: „Die drei Wochen vergingen wirklich wie im Flug und als man sich gerade so richtig an den britischen Alltag gewöhnt hatte, ging es leider auch schon wieder nach Hause. Gerne wäre ich noch ein wenig länger geblieben!“ Und dass nicht nur Linda von diesem Auslandspraktikum profitierte, zeigt die Begeisterung ihrer Arbeitgeberin in ihrem Arbeitszeugnis, in dem zu lesen ist: „It was a pleasure to have Linda working with me and I am pleased to provide this positive reference. I am confident that Linda's skills and liabilities would be a valuable asset to any organisation and I highly recommend her for employment.”

The Hoe

Wer mehr erfahren möchte, hier ein Link zum Erfahrungsbericht von Linda Bott.


Unter dem neuen EU-Programm Erasmus+ hat die HBS wieder für 2 Jahre Stipendien bei der EU beantragt und bewilligt bekommen. Unter dem Projekttitel „Language & Experience in Industry, Logistics & Administration – LEILA 2015“ stehen nun u.a. für Großbritannien neben 12 Stipendien für Fachkräfte für Lagerlogistik sowie Fachlageristen weitere 4 Stipendien für Kauffrauen und –männer für Bürokommunikation bzw. Büromanagement zur Verfügung. Bei Interesse informieren Sie sich unter AGs & Projekte, Auslandspraktika / Erasmus+.

Einzelhändler kochen Vier-Gänge-Menü

Veröffentlicht in EH Aktivitäten/Projekte

K800 IMG 0103Zum Abschluss ihrer Ausbildung haben die Einzelhändler in Wolfhagen ein köstliches Vier-Gänge-Menü gekocht. Von der Planung über die Durchführung bis zur Reflexion gestalteten die Schüler den Prozess mit viel Engagement.

Zunächst haben sie sich überlegt, welche Speisen sie zubereiten wollten. Sie entschieden sich für eine Spargelcremesuppe, ein Lachsfilet mit Fenchelgemüse, für Schweinefilet mit Röstis und Champignonsoße und einem grünen Blattsalat. Zum Desssert sollte es eine Mousse au chocolat (s.u.: Zubereitung durch Laura) mit frischen Erdbeeren geben.

Schreibst du schon, oder Tippst du noch?

Veröffentlicht in Wirtschaft & Verwaltung HOG

IMG 5745Schülerinnen und Schüler belegten den 3. Platz bei den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften im Tastschreiben.

Unter diesem Motto stellten sich 18 Schülerinnen und Schüler der Herwig-Blankertz-Schule in Hofgeismar der Herausforderung des 10-Finger-Tastschreibens.

Anlässlich des 55. Hessentages in Hofgeismar fanden die 54. Hessischen Mannschaftsmeisterschaften, ausgerichtet vom Deutschen Stenografenverband, im Tastschreiben bei uns an der Schule statt.

Zehn Schüler meistern die Gesellenprüfung im Tischlerhandwerk erfolgreich

Veröffentlicht in Holztechnik

Gp2015Am 25.06.2015 haben zehn Schüler der Herwig-Blankerz-hule in Hofgeismar ihre Gesellenprüfung im Tischlerhandwerk erfolgreich bestanden.

Jeden Menge Fantasie, viel Kreativität sowie ein hohes Maß an Ehrgeiz mussten die Schüler der Herwig-Blankerz-Schule in den vergangen Wochen und Monaten an den Tag legen, um ihren Traum vom Gesellen im Tischlerhandwerk zu verwirklichen. Dabei galt es, nicht nur die Erwartungen der Lehrer, sondern auch die eigenen Erwartungen zu erfüllen. Nachdem am 03.07.2015 die sogenannte Freisprechung der Gesellen erfolgt ist, werden alle Gesellenstücke im Anschluss im Rahmen einer kleinen Ausstellung in der Hofgeismarer Sparkasse bis zum 10. Juli 2015 für die Besucher ausgestellt.

Auf diese Weise können sich sowohl fachkundiges Publikum als auch Fans der traditionellen Holzverarbeitung von der hohen Qualität des vermittelten Lerninhalts selbst überzeugen. Darüber hinaus wird dort auch die Auszeichnung für den Wettbewerb "Gute Form für hervorragende schulische Leistungen" an die Sieger verliehen.

Wir vom Team der Herwig-Blankertz-Schule wünschen allen frisch gebackenen Tischlergesellen für ihre weitere Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

Workshop CNC-Fräsen

Veröffentlicht in Metalltechnik News WOH

Workshop CNC-Fräsen mit Studenten der Universität Kassel an der Herwig-Blankertz-Schule am Standort Wolfhagen

Herkules Racing

Im Mai haben einige Mitglieder des Herkules Racing Teams eine Einführung in die Bedienung einer CNC- Fräsmaschine erhalten. Frank Lieber, Berufsschullehrer an der Herwig-Blankertz-Schule in Wolfhagen stand den HRTlern dabei mit Rat und Tat zur Seite. VW hat uns die Rohteile zur Verfügung gestellt. Ziel des Workshops war es,  aus einem Werkstück eine Lenkstangenhalterung zu fräsen. Zunächst gab es eine Einführung in die Funktionsweise der 5-Achs-Fräsmaschine. 5-Achs-Fräsen sind in der Lage sich in drei Koordinatenrichtungen zu bewegen, sowie den Fräser zu neigen und den Tisch zu drehen. Nach den theoretischen Grundlagen ging es an die Praxis: wie kann die Zeichnung perfekt umgesetzt werden, was muss man beachten? Bei der Erstellung des Werkzeuges ist viel Feingefühl notwendig: es muss korrekt eingespannt sein, damit die Konturen genau abgefahren werden können. Um aus einem Rohteil, in diesem Fall Aluminium 7075, ein fertiges Bauteil zu erstellen, ist die Programmierung der Heidenhain- Steuerung für die Koordinaten, Positionen und Zyklen für Rundungen erforderlich. Da es bei Aluminium schnell zu Hitzeentwicklung und Aufbauschneiden kommen kann, erwarteten alle Teilnehmer gespannt das Endergebnis – und hatten Erfolg! Wir danken Frank Lieber für die tolle Unterstützung und freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.

Herkules Racing Fräsen

Quelle: Herkules Racing News – das Herkules Racing Magazin; Ausgabe Mai/ Juni; Universität Kassel