Umwelt-AG
Umweltbildung an der HBS


Die Herwig-Blankertz-Schule möchte mit der Einführung des Umweltmanagements einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten. Ziel ist es, den Verbrauch von Stoffen, Materialien und Ressourcen und damit die Umweltbelastungen in unserem Schulbetrieb zu verringern.
Dauerhaft und damit nachhaltig ist diese Intention allerdings erst dann, wenn es gelingt den Umweltschutz möglichst unter Einbeziehung der gesamten Schulgemeinschaft im schulischen Alltag zu verankern und der Schule ein entsprechendes Umweltprofil zu verleihen.
Der Aufbau des Umweltmanagements ermöglicht es, unsere Schule ökologischer zu gestalten und den Umweltschutz zu einem integralen Bestandteil des Schulbetriebes zu machen.
Darüber hinaus soll das Bewusstsein der Schulgemeinschaft zum umweltgerechten Verhalten sowie zum Umweltschutz positiv verstärkt werden. Dabei sollen eigene Verhaltensweisen und Werte bewusst gemacht und die Integration von Umweltthemen in den Unterricht gefördert werden.
Der Aufbau einer Umwelt-AG, die Initiierung von Umwelt-Projekten im Unterricht sowie die Kooperation und der Erfahrungsaustausch mit schulischen und außerschulischen Institutionen können dabei maßgeblich zur Erfüllung der gesetzten Zielsetzungen beitragen

Umwelt-AG
Aktivitäten, Zielsetzungen und Maßnahmen
Aktivitäten der Umwelt-AG:

•Datenerhebung in den Bereichen Umweltverhalten, Umweltprojekte, Energie, Wasser/Abwasser, Material und Abfall.

•Dokumentation und Auswertung der Datenerhebung mit Feststellung verschiedener Problembereiche und Bildung von Lösungsansätzen.

•Festlegung und Durchführung von Umweltprojekten mit selbst definierten Zielsetzungen und Arbeitsaufgaben.

•Regelmäßige Teilnahme an Umweltwettbewerben.
•Teilnahme an nationalen und internationalen Projekten.
Zielsetzungen der Umwelt-AG:

•Reduzierung des Restmüll-Abfallvolumens um 33,3% von 3300 Liter auf 2200 Liter am Standort Hofgeismar.

•Verbesserung des Umweltverhaltens der Schüler und Lehrer hinsichtlich der Abfallentsorgung, Abfallvermeidung und Wertstofftrennung.

•Förderung des Umweltbewusstseins aller Beteiligten in der Schulen.

•Finanzmittel für den Umweltbereich in sinnvolle Umweltprojekte investieren.
Maßnahmen der Umwelt-AG:

•Entwicklung einer Unterrichtssequenz zur verbesserten Abfallentsorgung, Abfallvermeidung und Wertstofftrennung.

•Durchführung der Unterrichtssequenz in einzelnen Klassen.

•Plakate und Informationsblätter zum Thema Abfallentsorgung, Abfallvermeidung und Wertstofftrennung entwickeln und herstellen. Die Infoblätter werden mit Anschreiben an die Klassenlehrer verteilt, damit Abfallvermeidung und Abfalltrennung als Unterrichtsthema behandelt werden kann.

•Die vorhandenen Abfallbehälter zur Mülltrennung werden mit einer Beschriftung und Bildern versehen.
•Beschaffung eines Glas-Containers.
•Beschaffung von neuen Abfalltrennungsbehältern für den Außenbereich Schulhof.
 

Umweltaktivitäten an der HBS

Die Umwelt-AG

Zielsetzung der Umwelt-AG ist es, eine gezielte Förderung des Umweltschutzes sowie eine Verbesserung des Umweltbewusstseins in der Herwig-Blankertz-Schule zu erreichen.
Die Umwelt-AG wurde durch die Fachoberschüler in die zwei Arbeitsgruppen „Abfall und Öffentlichkeitsarbeit“ aufgeteilt. Die Gruppen arbeiten selbständig und eigenverantwortlich und gehen dabei ihrer selbst aufgestellten Zielsetzung und selbst definierten Arbeitsaufgaben nach.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich ausführlich über die Arbeit der Umwelt-AG informieren.