Vw Auszubildende mit Skoda TandempartnernAm Sonntag den 23.04.2017 starteten wir am Bahnhof Wilhelmshöhe mit dem Bus in Richtung Prag. Nachdem wir mit dann in Prag mit der U-Bahn aus der Stadt gefahren waren, folgte eine 45 minütige Busfahrt nach Mlada Boleslav. Dort wurden wir von 2 Organisatoren des Austausches empfangen. Nachdem sie uns bei dem Check-in im Skoda Wohnheim geholfen hatten, bezogen wir unsere Zimmer und sind nach einem anstrengenden Tag schlafen gegangen.
Der erste Arbeitstag begann um 07:30 Uhr in der Skoda Akademie. Als Begrüßung wurden wir von unsren tschechischen Austauschpartnern zu einem ausgiebigen Frühstück eingeladen. Bei der im Anschluss folgenden Kennlernrunde, wo wir durch eine Übersetzerin unterstützt wurden, lernten wir spielerisch die Sprache sowie unsere Austauschschüler kennen. Am Nachmittag folgte eine Führung durch die Altstadt von Mlada Boleslav.

Am Sonntagmorgen starteten wir mit 13 Volkswagen Auszubildenden mit dem Flixbus Richtung Prag, wo wir in die U-Bahn stiegen und anschließend mit dem Bus nach Mladá Boleslav fuhren.
Nach einer anstrengenden Anreise startete unser erster Arbeitstag am Montag um 07:30 Uhr. Wir wurden mit einem kostenlosen Frühstück in der Kantine der Skoda Akademie begrüßt. Im Anschluss lernten wir unsere Austauschschüler kennen. Wir spielten zusammen ein paar Spiele in denen wir Einblicke in die tschechische Sprache erhielten. Abschließend hatten wir eine Arbeitssicherheitsunterweisung. Am Nachmittag wurde uns die Stadt Mladá Boleslav von unseren Austauschschülern gezeigt!

Arvika InnenstadtVoller Aufregung und mit gepackten Koffern starteten wir am 29.04.2017 unsere Reise nach Schweden. Alex stieg in Kassel in den Zug Richtung Frankfurt – ich, Yasin, in Wabern. Angekommen in Frankfurt, suchten wir unser Gate für den Flug nach Schweden. Hierbei erlebten wir unser erstes Highlight, da Lothar Matthäus, als wir uns auf eine Bank setzten, sich direkt neben uns setzte. Er wartete auf seinen Flug nach Hannover, für das Topspiel der Woche als Sky-Experte – Wir auf unseren Flug nach Karlstad. Nach der Passkontrolle stiegen wir in einen kleinen Flieger mit ca. 30 Personen. Nach Erhalt der Sicherheitseinweisung ging es los.