Die Ausbildung im Überblick

Die Fachoberschule baut auf dem Mittleren Bildungsabschluss auf und führt in verschiedenen Fachrichtungen, Schwerpunkten und Organisationsformen in Verbindung mit einer beruflichen Grundqualifizierungzur Fachhochschulreife.

Die Aufnahmevoraussetzungen sind

  • Ein Realschulabschluss mit mindestens zwei befriedigenden und keiner mangelhaften Leistung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch oder das Versetzungszeugnis in die Einführungsphase der Gymnasialen Oberstufe
  • die Eignungsfeststellung der abgebenden Schule
  • eine Bescheinigung über eine Schullaufbahnberatung
  • der Nachweis einer Praktikumsstelle (siehe Unterichtsorganisation)

Ziele und Kompetenzen

  • Vermittlung einer breiten Allgemeinbildung
  • Erwerb einer anspruchsvollen fachtheoretischen Bildung in dem gewählten Schwerpunkt
  • eine Bescheinigung über eine Schullaufbahnberatung
  • Erlangung der Studier- und Berufsfähigkeit 

Unterrichtsorganisation

Die Ausbildung in einer zweijährigen (Form A) oder einjährigen (Form B) Organisationsform erfolgen. Für die Organisationsform B ist eine einschlägige, abeschlossene Berufsausbildung nachzuweisen.

loading...

Allgemeinbildender Unterricht

Deutsch, Englisch, Mathematik, Po litik, Religion/Ethik, Sport, Naturwissenschaften

Abschluss

Die Fachoberschule endet mit einer Prüfung zum Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife. Diese ermöglicht den Zugang zu

  • allen Studiengängen einer Fachhochschule
  • mittleren und gehobenen Funktionen in Technik, Wirtschaft und Verwaltung.

Anmeldeunterlagen