...

Abschlüsse und Abschied – trotz Corona in feierlichem Rahmen: Am 2.7. verabschiedete die Herwig-Blankertz-Schule 152 Schülerinnen und Schüler aus den verschiedensten Bildungsgängen. Ein musikalischer Beitrag von Kilian Ende auf der Gitarre bildete den Auftakt für die Abschiedsrede des Schulleiters Herr Dr. Johlen. Wie schon in den Jahren zuvor, bestimmte ein Motto die Gestaltung der Abschlussfeierlichkeiten: Begleitung und Wachsen als wesentliche Merkmale einer gelungenen Erziehung und schulischen Ausbildung. Herr Dr. Johlen machte deutlich, wie wichtig gerade in der Zeit der Corona-Pandemie eine auf demokratischen Werten beruhende Begleitung junger Menschen ist, die sie befähigt, selbstständig, eigenverantwortlich und voller Selbstvertrauen in die Welt zu gehen.
Als berufliche Schule bietet die Herwig-Blankertz-Schule eine Vielzahl unterschiedlicher Abschlüsse an. So vielfältig wie die Bildungsmöglichkeiten, ist auch die Schülerschaft mit ihren unterschiedlichen Wünschen, Zielen, Sozialisationen und Biographien. Im individuellen Fördern und Begleiten dieser jungen Menschen, so Herr Dr. Johlen, liegt die besondere Stärke der Herwig-Blankertz-Schule.

Sehen Sie die eingebettete Bilder Galerie online bei:
https://herwig-blankertz-schule.de/ueber-uns/news#sigProId18d65b6123

Folgende Abschlüsse wurden erzielt:

ihkAnlässlich des diesjährigen Europatags am 9. Mai 2019 erhielt unser Schulstandort Hofgeismar Besuch des Vizepräsidenten der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg, Herr Dr. Waitz von Eschen. (Er wurde begleitet von seiner Ehefrau sowie dem stellvertretenden Leiter der Aus- und Weiterbildung der IHK Kassel-Marburg, Herrn Ruß). Herr Dr. Waitz hielt vor zwei Teilzeitklassen angehender Industriekaufleute und Industriemechanikern einen informativen und abwechslungsreichen Input-Vortrag zu den Errungenschaften der Europäischen Union. Dabei knüpfte er immer wieder unmittelbar an die Lebenswelt und persönlichen Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler an und verwies auf alltägliche Vorzüge wie Reisefreiheit, Wegfall von Roaming-Gebühren und die Möglichkeiten, die das Erasmus-Programm für die Bürgerinnen und Bürger der EU bietet. Es gelang Herrn Dr. Waitz jedoch ebenso, einen weiteren Bogen zu schlagen und die Vorzüge der Währungs- und Wirtschaftsunion anhand zahlreicher interessanter Beispiele zu verdeutlichen.

IMG 20181129 103502 homepageAm 29. November 2018 fand am Standort Wolfhagen der Tag der offenen Tür der Herwig-Blankertz-Schule statt.

Für den Tag war eine strukturelle Zweiteilung geplant. Am Vormittag haben alle Abteilungen in ihren Fachbereichen Schnupperschülerinnen und Schnupperschüler unserer Verbundschulen aufgenommen und ihnen einen hervorragenden Einblick in die jeweilige Schulform oder den jeweiligen Ausbildungsberuf bieten können. Dabei haben unsere eigenen Schülerinnen und Schüler die Funktion des Guides übernommen und jeweils zwei oder drei Interessierte den ganzen Vormittag über begleitet und zu den angebotenen Stationen gebracht und als Ansprechpartner fungiert. Auf diese Weise konnten die Schülerinnen und Schüler der abgebenden Schulen ca. eine Stunde unseren Schülerinnen und Schülern über die Schulter schauen und ihnen alle Fragen, die den Schulwechsel oder die Ausbildung betreffen, stellen. Dies wurde zu Genüge getan und die Rückmeldungen, die uns bis jetzt erreicht haben, sprechen ein eindeutiges Bild: Der Schnupperunterricht ist für alle Beteiligten ein Gewinn. Das Vormittagsprogramm wurde ergänzt durch eine Ausbildungsmesse, bei der wir durch viele Unternehmen der Region unterstützt wurden und so der Kontakt zu unseren Kooperationspartnern gestärkt werden konnte. Außerdem wurden wir hervorragend durch unsere Schülerinnen und Schüler kulinarisch versorgt und auch die Cafeteria des Standortes hatte daran ihren Anteil.

(c)IHK Kassel-Marburg/Florian FunckUnter diesem Motto wurden am 31.10.2018 356 ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer in Aus- und Weiterbildungsprüfungsausschüssen der IHK Kassel-Marburg ins Foyer des Staatstheaters Kassel geladen. Darunter waren 8 Kolleginnen und Kollegen der Herwig-Blankertz-Schule Hofgeismar und Wolfhagen. Sechs von ihnen wurden mit der bronzenen Ehrennadel für 10 Jahre IHK-Prüfertätigkeit geehrt: Carsten Jubelt, Jörg Schwagmeier, Britta Brauner , Christine Opfermann, Katrin Gromes und Steffen Pfannkuch. Die silberne IHK-Ehrennadel für 15jährige Prüfertätigkeit erhielt Martina Kerner und die goldene für 20 Jahre Karsten Wiesmüller (abwesend). Die IHK Kassel Marburg bedankte sich mit einem stilvollen Fest mit musikalischer Untermalung und Buffet, denn sie weiß, welche Leistung die ehrenamtlichen Prüfer aus Wirtschaft und Schule erbringen. Ohne sie könnten die vielen Aus- und Fortbildungsprüfungen nicht stattfinden und so ehrte IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan die Jubilare als „Garant für die Existenz des dualen Bildungssystems, um das Deutschland international beneidet wird“. Jordan bedankte sich dafür, dass „die Prüfer ihre Zeit und ihr Know-how investierten, um den Fachkräftenachwuchs für die Unternehmen vor Ort zu sichern“.
An der HBS gibt es noch viele weitere Lehrerinnen und Lehrer, die sich in IHK Prüfungsausschüssen engagieren und vielleicht bei der nächsten Ehrung, die immer im 2-Jahres-Rhythmus stattfindet, geehrt werden. Insgesamt stützt die HBS damit engagiert die nordhessische Wirtschaft.

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.