IMG 20181129 103502 homepageAm 29. November 2018 fand am Standort Wolfhagen der Tag der offenen Tür der Herwig-Blankertz-Schule statt.

Für den Tag war eine strukturelle Zweiteilung geplant. Am Vormittag haben alle Abteilungen in ihren Fachbereichen Schnupperschülerinnen und Schnupperschüler unserer Verbundschulen aufgenommen und ihnen einen hervorragenden Einblick in die jeweilige Schulform oder den jeweiligen Ausbildungsberuf bieten können. Dabei haben unsere eigenen Schülerinnen und Schüler die Funktion des Guides übernommen und jeweils zwei oder drei Interessierte den ganzen Vormittag über begleitet und zu den angebotenen Stationen gebracht und als Ansprechpartner fungiert. Auf diese Weise konnten die Schülerinnen und Schüler der abgebenden Schulen ca. eine Stunde unseren Schülerinnen und Schülern über die Schulter schauen und ihnen alle Fragen, die den Schulwechsel oder die Ausbildung betreffen, stellen. Dies wurde zu Genüge getan und die Rückmeldungen, die uns bis jetzt erreicht haben, sprechen ein eindeutiges Bild: Der Schnupperunterricht ist für alle Beteiligten ein Gewinn. Das Vormittagsprogramm wurde ergänzt durch eine Ausbildungsmesse, bei der wir durch viele Unternehmen der Region unterstützt wurden und so der Kontakt zu unseren Kooperationspartnern gestärkt werden konnte. Außerdem wurden wir hervorragend durch unsere Schülerinnen und Schüler kulinarisch versorgt und auch die Cafeteria des Standortes hatte daran ihren Anteil.

IMG 20181129 103502 homepageFür den Nachmittag öffnete sich die Schule der breiten Öffentlichkeit und zeigte sich von der besten Seite. Wir führten die Maschinen und Roboter, die CNC-Anlagen und die Hebebühnen, die Hydraulik und die Pneumatik vor, stellten unsere Vollzeitschulformen der Fachoberschule (FOS) und der Berufsfachschule im Übergang zur Ausbildung (BÜA) vor, präsentierten einen Hubwagenparcour und die Tätigkeiten des Büromanagements oder ließen die Besucher verschiedene Lebensmittel verkosten. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir mit Hilfe unserer Schülerinnen und Schüler diesen Tag so abwechslungsreich gestalten konnten und dass die Vorbereitungen so problemlos liefen. Auch Informationen zu unseren optionalen Fachoberschule oder zum Austauschprogramm Erasmus+ wurden gezeigt. So waren wir in der Lage die gesamte Bandbreite unserer Schule zeigen zu können.

Daher bedanken wir uns herzlich bei unseren Schülerinnen und Schülern für die eigenen Ideen, bei den abgebenden Schulen für die organisatorische Unterstützung, bei den Unternehmen der Region für ihr Engagement und ihre Zeit, bei der Cafeteria für die angepassten Öffnungszeiten sowie bei allen Kolleginnen und Kollegen (und dazu zählen auch das Sekretariat und die Hausmeister) für die zahlreichen konstruktiven Einfälle und die Einsatzbereitschaft über das normale Maß hinaus.

Text: Julia Vialon

Fotos: Julia Vialon (das Einverständnis zur Veröffentlichung der Bilder liegen von den Schülern vor)

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.