Am 9. April fand an der Herwig-Blankertz-Schule das Kooperationstreffen der Ausbildungsbetriebe der Logistiker und uns als zuständige Berufsschule statt. Bereits zum 15. Mal konnte so ein Austausch zwischen den beiden Parteien der dualen Ausbildung vorgenommen werden. In diesem Jahr wagte das 13-köpfige Lehrerteam ein Novum und fragte bei den 50 Ausbildungsbetrieben nach, ob diese denn Erfahrungen mit dem häufig in den Medien auftretenden Neuerungen „Industrie 4.0“ und „Digitalisierung“ hätten. Auf Grund der Rückmeldungen aus den Betrieben konnten zwei Referenten gewonnen werden, die den jeweiligen Sachstand der neuen Projekte ihrer Unternehmen vorstellten.

Zum einen war dies Herr Torsten Kleindienst (Almo-Erzeugnisse Erwin Busch GmbH, Bad Arolsen), der sehr eindrucksvoll geschildert hat, welche Projektschritte für die Realisierung eines automatisierten Zwischenlagers nötig waren und welche Anforderungen und Anpassungen des Prozessablaufes im Vorfeld vorgenommen werden mussten.

Im Anschluss daran stellte Frau Sarah Lotz (After Sale, Volkswagen AG, Baunatal) die Innovationen ihres Betriebes dar. Auch sie schilderte die im Vorfeld getätigten Schritte – auch im Hinblick auf die Einbindung des Personals in solche Prozesse – und gab einen kleinen Ausblick, wie die Logistik sich in Zukunft verändert könnte. Dabei stellte sie einen möglichen neuen Ausbildungsberuf des „IT-Logistikers“ in den Raum, der sich aus den neuen Anforderungen an die Arbeitsweise im Hinblick der Digitalisierung ergeben könnte.

Dies bildete auch den Auftakt zu einer Diskussionsrunde der mehr als 40 Teilnehmer, in der deutlich wurde, wie unterschiedlich doch die Herangehensweise der jeweiligen Betriebe der Region ist. Besonders erfreulich war, dass bei all der Diskussion um die neueste Technik immer wieder der Blick auf die Mitarbeiter gerichtet wurde und im Besonderen die Auszubildenden im Vordergrund standen.

VIA IMG 20190409 152353 hompage

In anschließenden Kleingruppengesprächen wurde bei einem „Markt der Möglichkeiten“ den Teilnehmenden und auch den Lehrenden die Möglichkeit zum Informationsaustausch geboten. Dankenswerterweise stellten sich Frau Lotz und Herr Kleindienst noch konkreteren Fragen, aber auch die Lehrkräfte boten verschiedene Informationsstände zum Austausch an, so zum Beispiel die Möglichkeiten des Auslandsaustausches über das Programm „Erasmus+“, die Vorstellung des Einsatzes von Tablets im Unterricht oder der Austausch über mögliche Betriebsbesichtigungen und der Stand von Lernortkooperationen zwischen Ausbildungsbetrieben und Schule, sowie das gemeinsame Gespräch zum Ausbildungsstand der Auszubildenden .

Nach zweieinhalb Stunden intensiver Gespräche – begleitet von Kaffee und Kuchen – endete die Veranstaltung mit durchweg positiven Rückmeldungen. Klar ist, dass bei solch einem erfolgreichen Tag bereits für das nächste Jahr das 16.Kooperationstreffen vorbereitet wird.

Sowohl die HNA als auch die WLZ hat uns an diesem Tag begleitet, die erschienen Artikel sind unten aufgeführt.

Artikel der WLZ

20190420_Wolfhager_Allgemeine_Kooperationstreffen_FaLa.pdf

Foto: Julia Vialon

Text: Julia Vialon

Das Logistik-Team der Herwig-Blankertz-Schule Wolfhagen lädt die Ausbilderinnen und Ausbilder der Logistik-Azubis und alle an der Ausbildung unserer Azubis Beteiligten ganz herzlich zum Lernortkooperationstreffen 2017 am Dienstag, 25. April 2017 in die Herwig-Blankertz-Schule nach Wolfhagen ein.

Zweck dieses Nachmittages ist unter anderem der individuelle Informationsaustausch zwischen AusbilderInnen und LehrerInnen z. B. über Leistungsstand/Verhalten der Azubis, organisatorische Absprachen, laufende oder zukünftige Lernortkooperationsprojekte etc. Darüber hinaus wird ein "Markt der Möglichkeiten" zu verschiedenen Themen angeboten.

Das Logistik-Team der HBS freut sich auf die Gespräche mit den Ausbildern!

 Ansprechpartner: Paul-G. Orzessek (Koordinator Logistik)

comp Lagermeister2015

Sie strahlen und halten stolz ihre Urkunden der IHK in der Hand. Zu Recht, denn sie haben etwas geleistet. Zuerst machten sie die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (Abschlussjahrgänge zwischen 2003 und 2012) und sattelten nun 2,5 Jahre Weiterbildung zum geprüften Logistikmeister vor der IHK drauf. Montag und Dienstag bestanden sie zum Teil mit hervorragenden Ergebnissen ihre letzte mündliche Prüfung im situationsbezogenen Fachgespräch; herzlichen Glückwunsch! Walter Ruß, stellvertretender IHK-Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung überreichte in feierlichem Rahmen die Urkunden. Anerkennung wurde auch den ehrenamtlichen Prüfern von Arbeitgeber-, Arbeitnehmerseite und Lehrervertretern ausgesprochen, die ein wichtiges Amt im Rahmen der IHK-Weiterbildung einnehmen und somit die nordhessische Wirtschaft stärken. Von der Herwig-Blankertz-Schule sind in diesem Prüfungsausschuss Herr Tröller, Frau Richter und Frau Kerner engagiert vertreten. Letztere freute sich ganz besonders über das Weiterkommen so vieler ehemaliger Auszubildender des Logistikbereichs der HBS in einem Durchgang, denn jeden hatte sie bereits an der HBS beschult und zum Teil bei der Abschlussprüfung zur Fachkraft für Lagerlogistik geprüft. "Ich freue mich, zu sehen, dass unsere ehemaligen Auszubildenden sich beruflich entwickeln und sich selbst stark erleben. Kompetenzen für die Zukunft, fachlich wie sozial und medial, haben wir ihnen in ihrer beruflichen Erstausbildung an der HBS mit auf den Weg gegeben. Kompetent geht nun jeder Einzelne seinen Weg in der Logistikbranche und der ein oder andere träumt sogar schon vom technischen Betriebswirt. Weiterbildung hört nie auf!."

Nach Abschlussjahrgängen an der HBS geordnet gratulieren wir:

Daniel Kinnback (2003), Nils Kühne, Pascal Zöllner, Daniel Kilb und Patrick Recht (alle 2009), Steffen May (2010), Stephan Rabanus, Timo Rehrmann und Kevin Schanze (2012).

 

Foto welcome… geht diese Woche an die Herwig-Blankertz-Schule Wolfhagen! 4 Schülerinnen mit Lehrerin Margita Toften(links) – hier beim Sportunterricht - freuen sich auf die Ankunft von 2 Fachoberschülerinnen und 2 Fachoberschülern der HBS sowie deren Lehrerin des Wahlpflichtkurses „Lernen und Arbeiten in Europa“ Martina Kerner. Zusammen mit türkischen Schülern aus Antalya und slowakischen Berufsschülern aus Vranov nad Topl‘ou bei Kosice sowie deren Lehrerinnen und Lehrern wird im Rahmen des Erasmus+ Projektes „Yourasmus“ eine Woche lang gemeinsam gelernt, einander kennengelernt und die schwedische Kultur erlebt. In Östersund, einer Stadt mit über 44.000 Einwohnern in der schwedischen Provinz Jämtlands län spielt sich das Leben im Winter und Frühjahr auf dem zugefrorenen See „Storsjön“ ab, dem 5. größten See Schwedens mit 456 km². Da wird den deutschen Gästen wohl weder Eislaufen noch ein Eintauchen im Eisloch nach der Sauna nicht erspart bleiben, den slowakischen und türkischen aber auch nicht!!!

Am 21. April 2015 findet am Standort Wolfhagen wieder das jährliche Kooperationstreffen des Fachbereichs Logistik mit den 54 Logistik-Ausbildungsbetrieben statt.

Zweck dieses mittlerweile 13. Treffens ist der Informationsaustausch aller unterrichtenden Lehrerinnen/Lehrer mit den Ausbilderinnen/Ausbildern der Fachkräfte für Lager­logistik/Fachlageristen.

Aufgrund der guten Erfahrungen des letzten Jahres wird das Treffen wieder als "Markt der Möglichkeiten" organisiert werden, d. h. egal ob jemand schon bei allen 13. Treffen anwesend war oder nun zum ersten Mal: Jede/r findet die Themen, die ihn/sie interessieren!


Beginn:
14.30 Uhr

Raum: Aula (Gebäude 18 / Raum 18.E0.35)

Programm: steht nach Fertigstellung an dieser Stelle zur Verfügung

Ansprechpartner: Paul-G. Orzessek (Koordinator Logistik)

Zwei Klassen 12 des Fachbereiches Logistik der Herwig-Blankertz-Schule Wolfhagen traten vom 17. - 19.09.2014 zusammen mit ihren Klassenlehrern Sandra Richter und Carsten Tegethoff eine erlebnisvolle und informationsreiche Studienfahrt nach Hamburg an. Bereits am ersten Tag erfolgte eine Hafenrundfahrt auf der Elbe, bei der man viele Eindrücke über die Größe der Containerschiffe, die verwendeten Verladetechniken und die zu transportierenden Gütern erhielt.comp IMG 4176

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.