Informationen zum Unterricht:

Aktuelle Stundenpläne:

Aufgrund der gesunkenen 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Kassel, kommt es zu weiteren Öffnungsschritten, siehe Aktuelle Information zum Schul- und Unterrichtsbetrieb, gültig ab 25.06.2021.

 

Unterrichtsbetrieb am Schulstandort Wolfhagen am Donnerstag, 15.07.2021: Der Unterricht erfolgt an diesem Tag als Distanzunterricht von zuhause nach Stundenplan, da am ganzen Tag das Wasser abgestellt wird. 

 

Elternbrief des Kultusministers vom 12. Juli 2021: Sicherer Schul- und Unterrichtsbetrieb nach den Sommerferien 2021 (ab 30.8.2021)

 

Vorgezogene Einschulung am Schulstandort Hofgeismar

Die vorgezogenen Einschulungen in

  • der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA) am Mittwoch, 14.07.2021,
  • in der zweijährigen höheren Berufsfachschule für Sozialassistenz am Dienstag, 13.07.2021 und
  • der Fachoberschule am Dienstag, 13.07.2021

werden hiermit abgesagt. Die Hygieneauflagen, die für die Durchführung der Veranstaltungen vorgeschrieben sind, können nicht mit vertretbarem Aufwand erfüllt werden.

Als Ersatz für die ausgefallene vorgezogene Einschulung finden Sie wichtige Informationen hier:

Der erster Schultag in der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA), der zweijährigen höheren Berufsfachschule für Sozialassistenz (Soz.Ass.) und der Fachoberschule (FOS) am Schulstandort Hofgeismar ist der 31.08.2021.

 

Öffnungszeiten des Selbstlernzentrums in den Sommerferien am Schulstandort Hofgeismar.

 

Achtung! Es gilt auf dem Schulgelände der Herwig-Blankertz-Schule der schulische Hygieneplan

Nach den Osterferien besteht für die Teilnahme am Präsenzunterricht eine Testpflicht (Antigen-Selbsttests zum Nachweis des Coronavirus). Hier finden Sie das Informationsschreiben aus dem Kultusministerium. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem schulischen Hygieneplan und dem Infoblatt des Gesundheitsamts Kassel

Information zur Durchführung von Zeugniskonferenzen mittels Videokonferenzsystem

Informationen zum Schulversuch Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung (BÜA) und zur FOS.

Bitte beachten Sie, dass Schülerinnen und Schüler, die aus Risikogebieten zurückkehren, einer Quarantänepflicht unterliegen und die Schule nicht betreten dürfen, sofern sie kein negatives Testergebnis vorlegen. Informationen über die Quarantänepflicht finden Sie hier (Auflistung der Risikogebiete).

Informationen zu der Frage, wann muss ich / mein Kind zu Hause bleiben, finden Sie hier.

Die 7-Tages-Inzidenz für die Stadt und den Landkreis Kassel kann hier eingesehen werden.

Erster Schultag und Berufsschultage/Blockplan für Ausbildungsberufe am Schulstandort Hofgeismar und am Schulstandort Wolfhagen

Stand 15.07.2021

gez. D. Johlen, Schulleiter

 

 

„Die Herwig-Blankertz-Schule verabschiedet ihre Absolventen“

Abschlüsse und Abschied – trotz Corona in feierlichem Rahmen: Am 12. und 13.7. verabschiedete die Herwig-Blankertz-Schule in Hofgeismar 102 Schülerinnen und Schüler aus den verschiedensten Bildungsgängen. Musikalische Beiträge der Kollegen Herr Thiele, Herr Smolenicki und Herr Harlinghaus sowie die Schülerband mit Kilian, Marcel und Isabell bildeten einen wunderbaren musikalischen Rahmen.

Abschlussfeier 2021 Lehrerband

 

Eine Gratulation in Form eines Flashmobs zeigte eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus der Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung, die diesen Tanzbeitrag in ihrem Sportunterricht eingeübt hatten. Die Gruppe InteA - Integration durch Anschluss und Abschluss - präsentierte im Rahmen der Verabschiedung ihre Ergebnisse zum Kunstprojekt „Before I die…“ unter der Leitung von Frau Scharf. Schulleiter Herr Dr. Johlen setzte die Akzente seiner Abschiedsrede auf das Begleiten und Wachsen als wesentliche Merkmale einer gelungenen Erziehung und schulischen Ausbildung. Herr Dr. Johlen machte deutlich, dass die erreichten Abschlüsse keine „Corona-Abschlüsse“ sind und die Schülerinnen und Schüler mit großem Stolz auf ihre erbrachten Leistungen blicken können. Lernen hat neue, andere Formen gefunden, deren Herausforderungen sich die Lernenden gestellt haben.  

Die Herwig-Blankertz-Schule bietet als berufliche Schule des Landkreises eine Vielzahl unterschiedlicher Abschlüsse an. So vielfältig wie die Bildungsmöglichkeiten, ist auch die Schülerschaft mit ihren unterschiedlichen Wünschen, Zielen, Sozialisationen und Biographien. Im individuellen Fördern und Begleiten dieser jungen Menschen, so der Schulleiter, liegt die besondere Stärke der Herwig-Blankertz-Schule.

Folgende Abschlüsse wurden erzielt:

"Before I die... " Kunstprojekt zum Abschluss

Im Rahmen des DAZ-Unterrichtes erfuhren die SuS der 10 INT (InteA) von der Amerikanerin Candy Chang. Diese initiiert seit 2011 ihr mittlerweile weltweites Kunstprojekt "Before I die...". In bisher mehr als 80 Ländern und in über 40 Sprachen haben Menschen ihre spontanen Gedanken, Wünsche, Hoffnungen und Ideen farbig auf schwarzen Tafeln verewigt. Ist eine Tafel "vollgeschrieben", wird sie fotografiert und ins Internet gestellt; anschließend wird die Tafel gesäubert und kann von weiteren Personen genutzt werden. 

Da ihnen keine mobile Tafel zur Verfügung stand, entschieden sich die AbschlussschülerInnen der InteA für die Gestaltung eines großen Plakates, welches anlässlich ihrer Abschlussfeier am 13.07.21 enthüllt und zum Beschreiben für alle Anwesenden freigegeben wurde.

Mit farbigen Stiften hatte jeder der Anwesenden die Möglichkeit, die vorgegebenen Satzanfänge zu vervollständigen. Vorbereitet war das in insgesamt 11 Sprachen.

Da das Plakat nach der Veranstaltung noch einige "freie" Flächen aufwies, wurde überlegt, das Kunstprojekt zu Anfang des neuen Schuljahres mit allen SchülerInnen der HBS im Eingangsbereich der Schule weiterzuführen.

Before I die

Gestaltet wurde das Plakat von: Diana Biro, Haitham Biro,  Fareshta Hossaini, Fahrhad Hossaini und Rawina Naseri.

Der Distanzunterricht war auch an der HBS im Bereich Soziales nicht der Unterricht der ersten Wahl – natürlich nicht. Und er hat viele Nachteile mit sich gebracht. Allerdings war es auch nicht für alle Lernenden nur ineffektiv. Auch aus dieser Zeit ließ sich das Beste machen. Wie dieses „Beste“ am Schluss aussah und was die Lernenden im Bereich Soziales daraus gemacht haben, wollen wir hier einmal am Beispiel des Themas „Immunsystem“ zeigen.

Informationen und Aufgaben wurden schriftlich, zum Runterladen auf der Lernplattform Moodle zur Verfügung gestellt. Eine Zusammenstellung von Aufgaben in Collagenform seht ihr hier:

Disu 1

Die verschiedenen Unterthemen wurden zu Hause kreativ und mit Spaß erarbeitet und in eine präsentationsfähige Form gebracht. Wie diese aussah, kann man unter diesem Link nachschauen.

Hier: Die Ergebnisse aus dem Distanzunterricht: https://digitale-ausstellung-hbs-immunbiologie.jimdosite.com

So wird unser Unterricht auch in der Pandemie spannend!

Die Fachoberschulklasse 12FOA der Herwig-Blankertz Schule in Wolfhagen hatte dieses Jahr mehrere Möglichkeiten, trotz Homeschooling, kreativ zu sein! Im Biologie Unterricht durfte die Klasse nämlich – statt einer gewöhnlichen Klausur – ein Modell einer Zelle bauen. Dabei konnten sich die Schüler selbst Gedanken machen, wie und woraus sie ihr Modell bauen. Dabei kamen viele interessante Ergebnisse heraus, wie zum Beispiel eine tierische Zelle aus Lebensmitteln!

Was war die genaue Aufgabe?

Die Aufgabe war, eine tierische oder pflanzliche (oder beides) Zelle dreidimensional mit den wichtigsten Bestandteilen, zu bauen. Hier konnten die Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen! Dafür hatten die Schüler einen Erwartungshorizont erhalten, mit Angaben, die man beachten sollte. Genug Zeit war auch gegeben und Materialien etc. waren selbst zu bestimmen. Bei der Aufgabe war auch wichtig, dass die Schüler auf die Größe der Zellorganellen achten und diese auch mit Anschnitt darstellen. Außerdem war Pflicht, die Organelle der Zelle dann zu beschriften und kurz erklären was jedes Zellorganell für eine Aufgabe hat.

Interessante Materialien

Für das Modell wurden viele verschiedene Materialien genutzt, woran man gesehen hat, dass alle Schüler verschiedene Ideen hatten, wie sie die verschiedenen Zellorganellen in der Zelle gesehen haben. Es wurden Dinge wie trockene Nudeln, Wattestäbchen, Luftballons und sogar Tampons genutzt! Ein Schüler hat sogar die ganze Zelle aus Lebensmitteln gebaut. Dabei hat er einen Kuchenboden genutzt und darauf Gummibärchen, Kaubonbons und einen Muffin platziert. Am Ende war es für alle Schüler und Lehrer sehr interessant die diversen Zellmodelle zu sehen.

Bessere Noten mit kreativen Aufgaben!

Das zweite Halbjahr in der 12FOA wurde allgemein sehr kreativ gestaltet, da Klausuren mit Klausurersatzleistungen ersetzt wurden. Durch Corona wurde die Klasse gesplittet und es gab dadurch weniger Präsenzunterricht. Somit wurde mit den kreativen Aufgaben Zeit gespart und die Schüler konnten somit auch mehr Zuhause arbeiten. Die Schüler hatten also Aufgaben wie: Erklärvideos selbst filmen, einen Podcast oder Poetry-Slam aufnehmen oder auch einen Instagram-Beitrag zur Deutsch-Lektüre zu verfassen. Somit hatten die Schüler weniger Druck mit Klausuren und konnten sich besser auf die bevorstehenden Abschlussprüfungen vorbereiten.

Einen genauen Einblick in die modellierten Zellen gibt es im folgenden Video: 

Text: Diana-Anna Nesterova, Alina Geiser

Video: Milena Stiefel, Leana Flamme, Xenia Mehlhaff, Annabel Rohde, Anna Tönges

 

„Was Soziale Medien mit uns machen…“

Virtuelle Ausstellung zum Thema Soziale Medien und deren Auswirkungen online.

sozass.hbs-hog.de

Seit einigen Jahren und vor allem während der letzten Monate im Lockdown ist ein deutlicher Anstieg der Mediennutzung zu verzeichnen. Insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene verbringen immer mehr Zeit vor den digitalen Endgeräten, wobei die negativen Auswirkungen häufig vernachlässigt oder auch aus Bequemlichkeit ausgeblendet werden. Das macht sich im Alltag der Schulen und Familien bemerkbar, führt zu hitzigen Debatten und wirft so manche Fragen auf, z.B. ob diese Entwicklung mehr Chancen oder mehr Risiken birgt.

Schülerinnen und Schüler der Sozialassistenz an der Herwig-Blankertz-Schule in Hofgeismar, führten im Distanzunterricht ein Foto- und Videoprojekt zum Thema Soziale Medien und deren Auswirkungen durch, welches im Rahmen des Unterrichtsfaches „Medienerziehung“ während des Lockdowns am heimischen Arbeitsplatz der SchülerInnen umgesetzt wurde.

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.