Mit einer stilvollen Feierstunde im Hotel La Strada Kassel wurden am Montagabend, den 10.10.2022, sieben Kollegiumsmitglieder der Herwig-Blankertz-Schule für ihre langjährige ehrenamtliche Prüfertätigkeit in mehreren Prüfungsausschüssen der IHK Kassel-Marburg sowohl in Aus- als auch Weiterbildung geehrt. Zu Klängen des VW Sound Orchesters verlieh Jörg Ludwig Jordan, Präsident der IHK Kassel-Marburg, die goldene Ehrennadel für 20jährige Prüfungstätigkeit an Martina Kerner. Die silberne Ehrennadel für 15jähriges Prüfungsengagement ging an Britta Brauner, Brita Ruschlau und Carsten Jubelt. Leider verhindert und daher nicht mit im Bild, aber ebenfalls geehrt mit der silbernen Ehrennadel wurden Schulleiter Dr. Dietmar Johlen und Sören Kaufmann sowie Sandra Richter in Bronze für 10jährige Prüfungstätigkeit.

22 10 10 IHK Prüferehrung 1988

Das ehrenamtliche Engagement der Prüferinnen und Prüfer in Aus- und Weiterbildung ist eine tragende Säule des dualen Ausbildungssystems und so brachte IHK-Präsident Jordan seinen aufrichtigen Dank und seine Anerkennung zum Ausdruck. Mit strahlendem Lächeln nahmen die Ehrengäste ihre Urkunden und Nadeln in Gold und Silber entgegen und freuten sich über den gelungenen Festakt mit guten Gesprächen mit bekannten Prüfer*innen aus Wirtschaft und Berufsschule.

IHK, PrüferehrungIHK, Prüferehrung

Text: Martina Kerner

Fotos: Martina Kerner

Am Freitag, den 30.09.2022, fand in der Bücherei in Kirchditmold eine Veranstaltung unter dem Titel „Leben auf der Flucht!“ statt. Die engagierte Schülerin Parwana Amiri, die derzeit unsere InteA1-Klasse am Standort WOH besucht, berichtete über den teils menschenunwürdigen Alltag in dem griechischen Lager Moria, in dem sie mit ihrer Familie eine Weile lebte.

IMG 4439IMG 4443

Neben einer Lesung aus ihrem Buch, vorgetragenen Gedichten und einem Film über die Zustände im Flüchtlingslager konnten die Besucher/innen mit der Schülerin ins Gespräch kommen und eigene Fragen stellen. Auch einige ihrer Mitschüler/innen sowie Lehrer/innen und Schulleitungsmitglieder besuchten die Veranstaltung und lauschten den mit Bedacht gewählten Worten der Afghanin. Ein sehr ergreifender Abend - der wohl viele Besucher/innen nachdenklich gestimmt hat.

IMG 4448IMG 4455

Danke an Parwana Amiri! Wer mehr über Parwana erfahren möchte, findet sie bei Instagram.

 

Text: Ina Hanika

Fotos: Ina Hanika

 
Sehr geehrte Eltern, liebe Schulgemeinde,
 
die Sommerferien liegen hinter uns, und ich hoffe, dass Sie sich in dieser Zeit gut erholen konnten. Für 59.000 Erstklässlerinnen und Erstklässler beginnt mit diesem Schuljahr ihre Schulzeit. Damit die jungen ABC-Schützen und alle anderen Schülerinnen und Schüler den bestmöglichen Unterricht erhalten, haben wir im ganzen Land wieder weitere Stellen für Lehrerinnen und Lehrer geschaffen. Noch nie gab es in Hessen in unseren Schulen insgesamt so viele Lehrkräfte wie jetzt.
War das letzte Schuljahr immer noch von pandemiebedingten Einschränkungen gekennzeichnet, konnten wir doch dank des großartigen Einsatzes aller an Schule Beteiligten an fast jedem Schultag Präsenzunterricht gewährleisten. Diese Erfahrungen stimmen mich sehr positiv, dass wir auch die vor uns liegenden Herausforderungen im neuen Schuljahr gut meistern und die zuletzt in den Unterricht zurückgekehrte weitgehende Normalität weiter pflegen werden. Mein Ziel war, ist und bleibt es, so viel schulischen Alltag mit so wenig Einschränkungen wie möglich und infektiologisch vertretbar an den Schulen aufrechtzuerhalten. Das liegt im Interesse der Bildungschancen der Kinder und Jugendlichen. Zum Schuljahresstart ist uns das gelungen. Wir setzen auf Freiwilligkeit beim Testangebot und beim Bedecken von Mund und Nase und wir halten die Schulen offen.
 
Das bringt das neue Schuljahr 2022/2023
 
Im neuen Schuljahr erwartet uns einiges Neues. Zugleich setzen wir auf Bewährtes und entwickeln es fort. Unserem klaren Bekenntnis zur Digitalisierung tragen wir mit der Einführung des neuen Schulfachs „Digitale Welt“ im Rahmen eines Pilotverfahrens an zwölf Schulen mit rund 70 Klassen Rechnung. Unser erfolgreiches Aufholprogramm „Löwenstark – der BildungsKICK“ wurde vor über einem Jahr aufgelegt, um Kinder und Jugendliche dabei zu unterstützen, die durch coronabedingte Einschränkungen des Schulbetriebs entstandenen Rückstände auszugleichen. Es wird fortgesetzt. Und auch die vielen ukrainischen Flüchtlinge, die aus ihrer Heimat vor dem Krieg fliehen mussten, konnten wir in den hessischen Schulen willkommen heißen und mit gezielten Intensivsprachfördermaßnahmen sowie dem beeindruckenden Engagement der Schulgemeinden unterstützen, damit sie sich in unserem Land gut aufgehoben fühlen und die deutsche Sprache lernen.
Hierüber und über viele weitere Themen möchte ich Sie in diesem Elternbrief informieren. Die einzelnen Inhalte finden Sie untenstehend.
 
Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start ins neue Schuljahr!
 
Herzliche Grüße
Ihr
Prof. Dr. R. Alexander Lorz
Hessischer Kultusminister

Sea Special Place for Travel. Camera View Instagram Reels Video Instagram Post

Ganz im Zeichen „Kassel erkunden und entdecken“, machten sich die zwei Klassen der InteA Grundstufe auf den Weg nach Kassel. Bereits im Vorfeld haben sich die Schülerinnen und Schüler sehr ausführlich mit Kassels Geschichte, ihren Sehenswürdigkeiten, großen Ereignissen wie der Documenta und berühmten Bewohnern (u.a. Brüder Grimm) befasst.

Es ging los am „Place to be in Kassel“, dem Himmelsstürmer. Danach folgte ein kleiner Rundgang über die Königsstraße, vorbei an Installationen der Documenta in Richtung Fridericianum. Nach einem Selfie vor dem bekanntem Rahmenbau, ging es in Richtung Orangerie. Dort angekommen, bestaunten die Schülerinnen und Schüler die prunkvolle Anlage und den Staatspark.

Lisa1Lisa2

Nach einem kleinen Spaziergang durch den Park, vorbei am Frühstückspavillon, machten sich die Klassen auf die Spuren der Brüder Grimm in der Grimm Welt. Die Schülerinnen und Schüler entdeckten Märchen aus ihrer Kindheit, stellten fest, dass sie, obwohl sie aus verschiedenen Ländern stammen, die gleichen Geschichten kannten und erfuhren mehr über das Leben und die Arbeit der Grimms.

Lisa3

Zum Abschluss gab es trotz Regen eine Runde Minigolf im Auegarden. Viele freuten sich an diesem Tag auf diese Aktivität und lieferten sich hochemotionale Wettkämpfe um die Plätze auf dem Siegerpodest.

Lisa4

Dieser Schulausflug zeigte einmal mehr, wie toll beide Gruppen, die unterschiedliche Nationalitäten beherbergen, zusammengewachsen sind und wie viele neue Freundschaften in diesen Zeiten entstehen können.

 

Der Fachbereich Metallbau der HBS hat am Donnerstag den gemeinsamen Jahresabschluss im Tierpark Sababurg gefeiert. In diesem Rahmen wurden dem Tierpark neun neue Edelstahl-Grills für die vorhandenen Grillhütten übergeben. 

Die Grills sind im Rahmen des Unterrichts in Projektarbeit geplant, gebaut und nun, nach erfolgter Endkontrolle, erfolgreich übergeben worden. So haben sich die Schülerinnen und Schüler wichtige Kompetenzen im Rahmen einer ganzheitlichen Handlung angeeignet - von der Auftragsannahme über die Planung, den Kundenkontakt, die Fertigung bis hin zur wirtschaftlichen Kalkulation. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Mit der Unsetzung dieses Projektes ist die seit Jahren bestehende Kooperation zwischen dem Tierpark Sababurg und der HBS Hofgeismar um ein Kapitel reicher.

20220721 122254

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.