Beide Staffeln

Am 01.10.2017 nahmen, wie bereits im vergangenen Jahr, zwei Lehrerstaffeln mit jeweils vier Lehrern der HBS am Kassel Marathon teil. Insgesamt gingen 172 Männerstaffeln an den Start. Im Ziel war die Freude bei beiden HBS-Staffeln riesengroß, denn erstmals war es gelungen unter der „magischen“ 4-Stunden-Marke zu bleiben und somit die Plätze 110 und 129 zu erreichen!

Doch fangen wir vorne an:

Als übergeordnetes Ziel wurde von beiden Staffeln die Devise „Durchkommen“ ausgerufen. Erst danach hätten die Zeiten des vergangenen Jahres, 04:03:20 Stunden (Metall-Staffel) und 04:07:42 Stunden (damals noch Mixed-Staffel) noch etwas Luft zur Verbesserung gelassen.

Unter traumhaften äußeren Bedingungen mit blauem Himmel und Sonnenschein gingen die beiden Staffeln mit jeweils vier Staffelteilnehmern auf die Gesamtstrecke von insgesamt 42,195 Kilometern, die problemlos bewältigt wurde. Vor dem Auestadion wurde der vierte und letzte Läufer bereits von den drei vorangegangenen Läufern empfangen und es wurde gemeinsam ins Auestadion eingelaufen – ein phantastischer Moment!

Als erste Staffel konnte die standortübergreifende Staffel (Lars Bachmann, Heiko Ruzicka, Thorsten Thiele und Ingo Kuhlmey) in einer Zeit von 03:52:01 Stunden gemeinsam und glücklich die Ziellinie kreuzen und damit die magische 4-Stunden-Marke um fast acht Minuten unterbieten. Damit hatte wohl keiner der Läufer ernsthaft gerechnet! Das zugehörige Zieleinlaufvideo findet sich hier - Link.

 

Urkunde HOGWOHStaffel

Richtige Spannung kam nur kurze Zeit später auf, als die Staffel der Wolfhager Metallabteilung (Udo Hollenhorst [Ersatzmann für Klaus Hildebrandt], Jörg Ebbrecht, Steffen Pfannkuch und Michael Schumacher) in das Auestadion einlief. Sie wurde vom Stadionsprecher begrüßt als „vermutlich letzte Staffel“, die noch unter der 4-Stunden-Marke bleiben könnten“. Dies motivierte die Läufer enorm auf ihrer Schlussrunde und es erfolgte ein Endspurt, der auch entsprechend belohnt wurde. 03:59:49 Stunden standen auf der Uhr und sorgten für großen Jubel in beiden Teams. Das zugehörige Zieleinlaufvideo findet sich hier - Link.

Und nach dem Lauf ist vor dem Lauf: Kassel Marathon 2018 – wir kommen!

 

 

 

Hier noch eine kleine Bildergallerie: