Am Sonntagmorgen starteten wir mit 13 Volkswagen Auszubildenden mit dem Flixbus Richtung Prag, wo wir in die U-Bahn stiegen und anschließend mit dem Bus nach Mladá Boleslav fuhren.
Nach einer anstrengenden Anreise startete unser erster Arbeitstag am Montag um 07:30 Uhr. Wir wurden mit einem kostenlosen Frühstück in der Kantine der Skoda Akademie begrüßt. Im Anschluss lernten wir unsere Austauschschüler kennen. Wir spielten zusammen ein paar Spiele in denen wir Einblicke in die tschechische Sprache erhielten. Abschließend hatten wir eine Arbeitssicherheitsunterweisung. Am Nachmittag wurde uns die Stadt Mladá Boleslav von unseren Austauschschülern gezeigt!


Der erste Arbeitstag im Skoda Werk begann am Dienstag um 05:45 Uhr in der Berufsschule, von wo aus wir von unseren Austauschschülern zu unseren Arbeitsplätzen im Werk gebracht wurden, unter anderem in folgende Abteilungen Karosseriebau, Motorenaufbearbeitung, Logistik Center und Generalreperaturen.
Zwei Volkswagen- Auszubildenden wurde ein Austauschschüler zugeteilt, mit dem sie zwei Wochen in einer Abteilung im Werk zusammenarbeiteten. Die sprachlichen Barrieren wurden größtenteils mit Englisch überbrückt.
Abends gingen wir meist in lokale Restaurants und ließen den Abend mit gutem tschechischem Bier ausklingen. In unserer freien Zeit spielten wir Fußball auf dem nahegelegen Sportplatz oder besichtigten nahegelegene Städte. Am Wochenende besuchten wir eine lokale Diskothek.
Skoda plante für uns ein sehr informatives und erlebnisreiches Kulturprogramm, welches eine Fahrt nach Prag, Museumsbesuche, ein Floorballturnier und zum Abschluss einen Schwimmbadbesuch beinhaltete. In Prag zeigte uns eine Lehrerin der Skoda Akademie die besonderen Sehenswürdigkeiten. Zum Abschluss schauten wir uns alle gemeinsam das Glockenspiel an und hatten dann Zeit Prag alleine zu erkunden. Außerdem wurde für uns eine Fahrradtour organisiert. Wir fuhren von Mladá Boleslav aus in das nahe gelegene Böhmische Paradies. Für das leibliche Wohl wurde durch eine Pause in einem typischen tschechischen Restaurant gesorgt. Zum Abschluss wurden wir von einem Ausbilder der Skoda Akademie auf Kaffee und Kuchen eingeladen.

Das Erasmus+ Projekt hat uns viele neue Erfahrungen sammeln lassen und einen weiteren Einblick in den Volkswagenkonzert gebracht. Wir sind dankbar, dass uns Volkswagen für die Zeit freigestellt hat und uns somit diese Erfahrung ermöglicht hat.

Janina Alheit, Pia Pohl, Kevin Hartmann, Tim Wächter, Nico Brede und Nico Konrad