2018 Team Metall

Im Vorfeld des Kassel Marathon sorgten zunächst Verletzungen für einen Ausfall (Michael Schumacher - gute Besserung!) und Einschränkungen (Heiko Ruzicka - Oberschenkelzerrung). Dennoch gingen am Morgen des 16.09.2018 zwei Staffeln an den Start:

Die "Metall"-Staffel bestand aus Jörg Ebbrecht, Viktor Schmidt, Paul Friedrichs (SPS-Student, als Ersatz für Michael Schumacher) und Steffen Pfannkuch und die "Mixed"-Staffel aus Lars Bachmann, Heiko Ruzicka, Franziska Hartmann und Thorsten Thiele.

Während die stark besetzte Metall-Staffel auf Rekordjagd ging, setzte sich die Mixed-Staffel das heimliche Ziel "unter 5 Stunden ankommen". 

Bei nahezu sommerlichen Temperaturen konnten alle Teilnehmer Ihre Leistungen auf den Punkt abrufen. Die Metall-Staffel konnte sogar den bisherigen HBS-Rekord um ca. vier Minuten auf 3:48:22 Stunden verbessern und somit den 63. Platz (von 149 Staffeln) erzielen. Respekt und Glückwunsch! 

2018 Team MixedAuch die Mixed-Staffel konnte das gesetzte Ziel erfüllen und ging mit 4:35:09 Stunden (Platz 143, da falsch gemeldet, im Mixed 115. von 131) glücklich über die Ziellinie.

Aufgrund der guten Zeiten konnte man allerorts in zufriedene Gesichter blicken und der Blick geht - natürlich - auch schon zum Kassel Marathon 2019...

Am Ende geht noch ein Dank der Läufer an Katrin Gromes, Heike Wischmeier und Michael Schumacher, die die Staffeln mit Fahrrädern begleitet haben und an vielen Stationen (und zuletzt auch im Auestadion) für Motivation gesorgt haben. Vielen Dank, Ihr wart uns allen eine große Unterstützung!

2018 Urkunde Metall2018 Urkunde Mixed 

 

Für die Läufer: Heiko Ruzicka

KKH Lauf 2018 vorher

Am 27.05.2018 fand sich bereits zum dritten Mal ein Laufteam der Herwig-Blankertz-Schule zusammen, um am KKH-Lauf in Kassel teilzunehmen. Da die Startgelder im vollen Umfang an die Aktion „Ein Herz für Kinder“ gehen und die Laufzeiten egal waren, war die Entscheidung für die Teilnahme im Vorfeld schnell gefallen. Am Start waren (von links nach rechts): Heiko Ruzicka, Thorsten Thiele mit Ehefrau (als Ersatz für Franziska Hartmann), Steffen Pfannkuch, Viktor Schmidt und Jörg Ebbrecht.

An einem bis dahin sehr warmen Tag - vor dem Start immerhin 27 Grad - trafen sich die Teilnehmer um 14:50 Uhr an der Startnummernausgaben. Der einsetzende leichte Regen wurde von der Mehrheit als positiv aufgenommen, da er auch Kühlung beim Lauf versprach.

KKH Lauf 2018 nachherUm 15:25 Uhr erfolgte dann planmäßig der Start. Die erste Runde war noch nicht halb abgeschlossen, als sich ein Platzregen mit Hagelkörnern und begleitendem Donner über alle Teilnehmer und Streckenposten ergoss und für die nächsten (zumindest gefühlten) 20-25 Minuten ergiebig anhielt. Der Lauf wurde so ein wenig zum Hindernislauf, da große Pfützen den Weg säumten und die Laufstrecke vorgaben. Natürlich konnte das niemanden wirklich aufhalten, so dass alle Lehrer bis in die unteren Kleidungsschichten nass, aber zufrieden und wohlbehalten im Ziel ankamen. Nach zwei gemeinsamen alkoholfreien Bieren ging es dann nach Hause, da die Temperaturen durch den Regen auf 17 Grad gefallen waren und es aufgrund der nassen Klamotten doch ziemlich kalt wurde. Im nächsten Jahr sind wir natürlich wieder dabei, vorher steht aber im September noch der Kassel Marathon an!

querdenker„Du hast einen neuen Nachbar – Was nun?“
War das Thema des ausgeschriebenen Wettbewerbs des Förderverein Isthas, an dem sich die Herwig-Blankertz-Schule mit einem Klassenbeitrag beteiligte und bei dem die Herwig-Blankertz-Schule den 3. Preis gewann.

Wir sind alle Nachbarn – immer und überall. Einige Nachbarn kennen wir, andere sind uns unbekannt. Es ziehen neue Nachbarn her und andere ziehen weg. Nachbarschaft ist eine lebendige Schicksalsgemeinschaft. Gute Nachbarschaft ist für das Zusammenleben sehr wichtig.
Die Klasse 12 FOA der Fachoberschule, Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung, der Herwig-Blankertz-Schule Wolfhagen hatte sich im Juli 2015 mit dem Thema Nachbarschaft auseinandergesetzt. Herausgekommen waren einige Ideen, um neue Nachbarn kennenzulernen und Integration zu leben. Das Fest der Nachbarn, internationales Straßenfest, eine Idee Spielenachmittag sowie ein Cartoon „fleißige Helfer“ wurden im Rahmen einer Projektarbeit eingereicht.
Am 29. April 2016 fand dann in Wolfhagen die Preisverleihung statt, bei der eine Abordnung der Schülerinnen und Schüler den Preis persönlich abholte.
Ich gratuliere den Schülerinnen und Schülern herzlich.

Annegret Wengefeld
(Klassenlehrerin)

12FOB koeln 900breit 20150908 154850Die Klasse 12 FOB (Fachoberschule mit Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung am Standort Wolfhagen) fuhr am 08.09.2015 im Rahmen einer Studienfahrt nach Köln. Nachdem wir mit unseren Lehrern Frau Gromes und Herrn Tegethoff in Köln am Bahnhof angekommen sind, haben wir nach einem kleinen Fußmarsch unser Hostel bezogen.
Als Erstes stand eine Stadtführung auf unserem Programm. Bei dieser haben wir etwas über die Geschichte Kölns, den Kölner Dom und weitere wichtige Sehenswürdigkeiten, wie das historische Rathaus und die Hohenzollernbrücke erfahren. Das Highlight der Stadtführung war der Ausblick über Köln von der Aussichtsplattform eines Hochhauses. Den ersten Tag haben wir dann bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen.
Den zweiten Tag haben wir mit einem vielseitigen Frühstück im Hostel begonnen. Anschließend besuchten wir das Kommunikationszentrum "BayKomm" der Bayer AG in Leverkusen.

 

Unterkategorien

Der Bereich "Neuigkeiten" befindet sich im Aufbau.

Der Bereich "Neuigkeiten" befindet sich im Aufbau.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.